Ngaparou_web_375
 
 


2019

Bericht aus / Rapport de Ngaparou

C. A. Enterprises, Wien
Text deutsch und französisch, insgesamt 64 Seiten,
22 Abbildungen, Handbindung
Übersetzung: Pascale Velleine
Grafik: visual affairs / Beate Schachinger
Druck: Janetschek, Heidenreichstein
Auflage: 120 (davon 21 Sonderausgaben mit Originalzeichnung)
Alle Exemplare werden nummeriert und gestempelt.

ISBN 978-3-200-06180-4

Die Publikation kann über diese Homepage bestellt werden.
Preis: € 35,- (exkl. Versandkosten)
Sonderausgabe mit Originalzeichnung: € 100,- (exkl. Versandkosten)

Ngaparou_buchrücken_375
 
 
Ngaparou_fotoseiten1_375
 
 

...
hinter dem gemauerten Marktplatz stehen zarte weiße Reiher auf einem Feld. dahinter beginnt bald das Land. vereinzelte Häuser und Villen, ganz oder halb oder auch nur ein bisschen fertig, ein roter Fahrweg, Büsche, Bäume, ab und zu verstreute Reste von Dingen, eine lange Mauer. eine Einfahrt. ein Mann liegt auf dem Boden, erschrickt, dreht den Kopf nach mir. der Wächter? ich gehe an der Kreuzung nach links. ich höre die schönsten Vogelrufe aus allen Richtungen. ein großer Hund kommt mir entgegen, folgt seiner geraden Bahn an mir vorbei, hebt nur kurz den Kopf, um mich anzublicken.
der Weg ist eine Landstraße, ab und zu ein Auto, das Staub hinterlässt. dann eines dieser schweren vierrädrigen Motorfahrzeuge. darauf stehend ein junger weißer Mann mit schwarzem Helm und geschlossenem Sichtschutz. er zieht mit sehr schneller Geschwindigkeit eine mächtige Staubwolke hinter sich und über mich hinweg.
...

...
Derrière la place du marché murée, il y a de délicats hérons blancs dans un champ. Derrière, commence bientôt la campagne. Des maisons isolées et des villas, complètement ou à moitié ou juste un peu achevées, une voie rouge, des buissons, des arbres, de temps en temps des restes éparpillés de choses, un long mur, une entrée. Un homme est allongé par terre, sursaute, tourne la tête vers moi. Le gardien ? Je tourne à gauche au croisement, j’entends les plus beaux chants des oiseaux de partout. Un gros chien vient vers moi, tire sa ligne droite en me dépassant, ne lève que brièvement la tête pour me regarder.
Le chemin est une route de campagne, de temps en temps une voiture avec son nuage de poussière derrière. Puis, une de ces grosses motos à quatre roues. Debout dessus, un jeune homme blanc avec un casque noir et la visière fermée. A sa très grande vitesse, il traine un énorme nuage de poussière derrière lui et par-dessus moi.
...

Ngaparou_fotoseiten2_375
 
 
Ngaparou_titel_fr_375
 
 
 
www.sizematters.at